Was brauchst Du, um mehr Abenteuer ins Leben zu bekommen

Was brauchst Du, um mehr Abenteuer ins Leben zu bekommen
4.8 (96%) 15 Bewertung[en]

Viele Menschen wünschen sich ein spannenderes Leben, mehr Abenteuer, mehr Ohhhhs und Ahhhhs. Willst Du auch mehr Spannung, mehr Abenteuer, mehr Leben?

Bevor ich darauf eingehe, was Du dafür benötigst und wie Du es dauerhaft installierst, möchte ich erst mal darauf eingehen, warum für die meisten Menschen das Leben wie eine Zeitschleife läuft.

Deine Routinen im Leben

Du kennst das sicher. Auch Du hast viele Routinen installiert im Leben, die immer gleich ablaufen, sei es der selbe Ablauf auf der Arbeit oder auch am Abend die immer gleiche Gestaltung des Abends, Wochenenden laufen gleich ab und Routine reiht sich an Routine.

Warum ist das so? Weil der Mensch gleiche Abläufe mag, er fühlt sich dann sicher. Abläufe, die der Mensche als sicher empfindet, wiederholt er gern und daraus bauen sich automatisch Routinen oder Gewohnheiten.

Obwohl die Sicherheit uns gefangen hält und die Zeitschleife a la “Täglich grüsst das Murmeltier” immer unaufhörlich läuft, wissen wir, dass es da draussen in der großen, weiten, bunten Welt soviel spannende Dinge gibt, die wir doch mitnehmen sollten.

Aber der Schritt ins Unbekannte, auf unbekanntes Terrain fällt uns deutlich schwer. Und es kommen Situationen, in denen der ein oder andere immer und immer wieder zum Beispiel überlegt, ob er den Job kündigen sollten, der ihn schon so lange nervt. Aber durch die Sicherheit – in dem Fall zum Beispiel Geld, Tagesablauf – macht es derjenige nicht.

Entfaltung Abenteuer Leben

Ich habe jetzt einige Fälle direkt erlebt, wo Menschen, die in meinem Business tätig sind von heute auf morgen einfach den Entschluss gefasst haben: “Ich kündige” und es dann auch getan haben.

Und was soll ich sagen, was meinst Du, wie sich diese Person gefühlt hat? Gut oder? Voller Stolz und mit grossen Strahlen immer wiederholt: Ich habe gekündigt, ich bin frei!!!

Und jetzt schauen wir uns mal genau diesen Fall an. Was war nötig, um die Routine, die gewohnten Bahnen zu durchbrechen?

Und jetzt kommt die Antwort: MUT!

Mut braucht man dazu, aus der Sicherheit, der Komfortzone, dem Routinenkreislauf auszubrechen und dem Leben eine neue Richtung zu geben.

Und wenn Du diesen Mut entwickelst, Mut zur Freiheit, Mut zur Selbstbestimmtheit, Mut zum Abenteuer, DANN, kann das Leben sich auch immer mehr zum Abenteuer entwickeln.

Denn das schöne ist auch daran kann sich der Mensch gewöhnen, mehr Mut, respektive weniger Angst vor Neuem zu bekommen. Dann nimmst Du die Welt des Unbekannten auch nicht als Angst wahr, sondern als grosses Geschenk.

Wie hast du Dich gefühlt?

Warst Du schon mal in einem anderen Kulturkreis? Zum Beispiel in Asien, in einem arabischen Land? Bist Du aus dem Flugzeug ausgestiegen und hast sofort bemerkt, hier ist es anders?

Andere Gerüche, andere Menschen, andere Werbungen, andere Autos, andere Gewohnheiten, andere Läden, andere Produkte, andere Abläufe? Spannend oder? Hast du das auch als aufregend und interessant empfunden?

Asien Chang Mai

Genau so ist es wenn Du die Routine Deines Lebens verläst und den Mut nimmst , um auszubrechen, denn ansonsten ist das Leben wie ein Buch oder ein Film, dessen Ende man bereits kennt: Langweilig.

Also erkenne Deinen Mut und mache Dir den Mut zum Freund, schenke ihm mehr Beachtung als der Angst vor neuem. Angst lämt, Mut ist kreativ. Wem es schwer fällt, der kann sich folgenden Satz bedienen: “Was ist, wenn ich es tun würde… was könnte schlimmstenfalls passieren?” Oftmals merkt man dann, dass die Angst sehr klein ist, im Verhältnis zu der Chance, die entsteht.

Habe Mut, JETZT! Balle Deine Hand zur Faust und programmiere Dich mit Mut, Dinge zu verändern. Und rufe jetzt ganz Laut:

MEHR ABENTEUER BITTE!!!!

Teile und Like diesen Beitrag wenn er Dir gefällt. Lasse einen Kommentar hier, wenn Dich der Beitrag inspiriert und / oder Du Deine Erfahrungen teilen möchtest.

Wenn Du informiert werden möchtest, wenn neue Artikel erscheinen, trage Deine Email Adresse unten ein.

Diesen Artikel als Podcast hören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.